Kaya Köy (Felsendorf)

Das Dorf Kaya Köy ist einer der Orte, die das Hotel Unique architektonisch inspiriert haben. Eine authentische Architektur, eine jahrtausendealte Geschichte und eine traurige jüngste Vergangenheit. Eine Geisterstadt, die Ihnen mit den Spuren der Ereignisse, die sich in ihren Straßen zugetragen haben, ihre Geschichte ins Ohr flüstert. Von Kaya Köy, dessen Vergangenheit bis in die 3000er Jahre v. Chr. zurückreicht, haben sich bis heute die Sarkophage und Felsengräber aus dem 4. Jh. v. Chr. erhalten. In der Stadt, die in den letzten Tagen des Osmanischen Reiches erneut belagert wurde, wurden die Holzbauten und Dächer der Gebäude, die die Griechen infolge des Völkeraustauschs mit den westthrakischen Türken verlassen mussten, ihrem natürlichen Verfall überlassen und verleihen ihr das Aussehen einer zerstörten und verlassenen Stadt.

Die 350-400 Häuser sind nicht größer als 50 m² und stehen sich hinsichtlich Aussicht und Lichteinfall nicht im Wege. Sie sind zweistöckig, wobei das Untergeschoss als Keller genutzt wurde, und besitzen am Eingang unterirdische Zisternen, in denen sich das Regenwasser vom Dach sammelt. Zwischen den Häusern stehen zahlreiche Kapellen, zwei große Kirchen, ein Schulgebäude und ein Zollhaus.

+
-
BOOK NOW